Wer Wein verkaufen möchte wird wissen, dass man seine Werbemaßnahmen sparsam einsetzen muss, da die wenigsten Winzer und Weingüter über ein großes Werbebudget verfügen. Man kann die Marketingklaviatur im Wein-Business auf sehr vielfältige Art und Weise bespielen.

Nur Fragt sich: Was mache ich wann und weshalb für wen ? ( . . . mit welchem Wein ? . . . und wie oft eigentlich ? . . . um letztendlich aus der Masse herauszustechen ? )

Titelbild zur Bachelorthesis – H. Hofmann

Keine einfache Frage, der ich mich persönlich bereits vor einigen Jahren gewidmet hatte. Um diese Thematik einmal kurz zu umschreiben, ist mir meine eigene Ausarbeitung aus meinem Studium eingefallen. Ich will keine wirklichen Inhalte anführen aber einen kleinen Einblick in die Thematik geben:

Die Arbeit stellt Möglichkeiten im Sinne des Guerilla Marketings dar, durch welche unter anderem möglichst günstig und möglichst effektiv Neukunden gewonnen
werden sollen können bzw. die Wahrnehmung des Mehrwertes genau dieses Weines erhöht werden sollen kann. Die Arbeit konzentriert sich auf Marketingmaßnahmen, die im Business-to-Consumer-Bereich eingesetzt werden. Die Maßnahmen werden erläutert und auf ihre Effizienz und ihr Effektivität geprüft und ausgewertet. Auf Basis der Ergebnisse sollen Handlungsempfehlungen für geeignete Guerilla
Marketing-Varianten herausgestellt werden, welche in abgeschwächter Form auch als normale Marketingmaßnahme durchführbar sein sollen.

aus dem Vorwort meiner Bachelorthesis (Q4/2015)
“Kostengünstig und effektiv?
Handlungsempfehlung für Guerilla Marketing”
Projekt Weinbank in einer Fußgängerzone – H. Hofmann

Guerilla Marketing kann fast alles sein, nur keine klassische Werbung, welche vor allem von alt eingesessenen Weingütern und Genossenschaften geschalten wird. Nichts desto trotz sind diese Maßnahmen sehr zielführend, wenn da nicht der hohe Preis jener Werbungen wäre. Ähnlich nutzlos für kleine Winzer ist das Gießkannenprinzip, bei dem hier und da und dort ein wenig investiert wird und am Ende so gut wie niemand nachhaltig erreicht wird.

Bekannte Guerilla Marketing Möglichkeiten heißen in der Fachsprache: Affiliate Marketing, Ambient Media/Marketing, Ambush Marketing, Below-the-line-Marketing, Blog & Social-Network-Marketing, Buzz Marketing, Campaign
Hijacking, Grassroot Marketing, Guerilla-Advertising, Guerilla-Attack Marketing, Guerilla-Distribution Marketing, Guerilla-Mobile Marketing, Guerilla-PR Marketing, Guerilla Pricing, Gurerilla Producing, Guerilla Store, Moskito Marketing, Sensation Marketing, Social-Media-Marketing, Street/Streetart-Marketing sowie Viral/Virales Marketing.

Bekannte Varianten sind Affiliate Marketing (mit Hilfe von Cookies am Smartphone/Tablet/PC), Blog & Social-Network-Marketing, Ambush Marketing featuring Buzz Marketing auf bspw. öffentlichen wie privaten Veranstaltungen als exklusiver Partner (oder Wein) und vor allem Dank Influencern heute umso mehr Social-Media-Marketing (Facebook, Twitter und vor allem Instagram – Ein Post(ing) = $$) in Kooperation mit Viralem Marketing dem gezielten ‘breit treten’ von vermeindlich besonderen Weinen/Weingütern. Diese inzwischen omnipräsenten Marketingmöglichkeiten haben den Guerilla-Charakter inzwischen aber ein gutes Stück weit verloren.

Deplatzierte Werbung ist so gut wie ohne wirtschaftlichen Effekt.

Eine allgemeine Empfehlung kann man im Grunde natürlich nicht aussprechen, aber einen Hinweis geben:

Suchen Sie möglichst regelmäßig die Nähe zu potentiellen Kunden sowie Stammkunden, aber nicht per se auf die gleiche Art und Weise. Um seinen Wein bzw. sein Weingut bekannt zu machen hilft nichts besser, als Möglichkeiten zu schaffen oder vorhandene wahrzunehmen um sich zu passend zu präsentieren.

So erreicht man Kunden direkt und nie ohne das wichtige Element, welches online oder im Print-Bereich rasch auf der Strecke bleiben kann, den Wein / das Produkt selbst.

“Was kann ich denn nun für Sie tun ?” fragen Sie sich jetzt wahrscheinlich – und das ganz zurecht.

Ich kann Sie Im Bereich Guerilla-Marketing beraten.
Ich kann Ihnen thematische und inhaltliche Begleitungen von Verkostungen und Veranstaltungen anbieten. In Absprache ist es auch möglich Verkostungen, Führungen und Präsentationen zu übernehmen und in Ihrem Namen allein zu führen.
Aber vor allem kann ich Ihnen Artikel von Weinen oder Weingütern inklusive Bildern und passender Wortwahl hier auf meinem Blog www.wein-notizen.de anbieten.